Wir bitten Sie folgende Hinweise zu unserer offenen Sprechstunde zu beachten:

Unsere offene Sprechstunde ist ausschließlich Patienten vorbehalten, die ein akut orthopädisches Problem haben und bezüglich diesem Problem noch nicht bei einem anderen orthopädischen Kollegen vorbehandelt worden sind. Hierzu zählen sehr starke, plötzlich einsetzende Schmerzen sowie akute Entzündungen und Schwellungen an Gelenken und Muskeln, die einer zeitnahen weiteren Diagnostik bedürfen.

Die offene Sprechstunde ist nicht für Befundbesprechungen vorgesehen.

 

Wie bekomme ich einen Termin?

Die Terminvergabe erfolgt ausschließlich durch persönliche Anmeldung zu den angegebenen Uhrzeiten an unserem Praxisempfang. Eine telefonische Anmeldung ist nur in Ausnahmefällen bei noch freien Terminen möglich. Bitte beachten Sie, dass sich unsere Notfalltermine über den ganzen Tag verteilen, sodass Sie nach Anmeldung und bei freier Terminkapazität ggf. auch einen Termin am Nachmittag zugewiesen bekommen.

 

Warum ist eine telefonische Anmeldung für die offene Sprechstunde nicht möglich?

Durch Ihr persönliches Erscheinen können unsere Mitarbeiter die Notfallmäßigkeit Ihrer Beschwerden direkt prüfen und mit Ihnen zusammen das weitere Vorgehen medizinisch abstimmen.

 

Ist mein Versicherungsstatus entscheidend?

Nein! – Die Terminvergabe erfolgt unabhängig vom Versicherungsstatus und richtet sich ausschließlich nach dem akuten Beschwerdebild.

 

Und wenn ich keinen Termin bekomme?

Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Kapazität für die Notfalltermine begrenzt ist und wir uns vorbehalten, die Notfallmäßigkeit zu prüfen. Sollten wir Ihnen keinen Akuttermin vergeben können, empfehlen wir Ihnen gerne eine alternative Praxis oder die Notfallambulanz in den umliegenden Krankenhäusern.